Banzai Cup 2018
Berliner Kata Cup 2018

Thuringia-Open 2018 in Schleiz

Am Samstag, dem 22.09.2018 fuhren wir nach Schleiz zu den Thuringia-Open.

Das Turnier war mit 654 Einzelstarts sehr gut besucht und die Organisation hatte einiges an Schwierigkeiten zu bewältigen. Startgelder mussten noch bezahlt werden, Teilnehmer waren nicht in den Wettkampflisten aufgeführt und vieles mehr. Trotzdem begann die Veranstaltung relativ pünktlich.

Ein Teil unserer Starter war gemeinsam mit Züllich Sensei morgens losgefahren, der andere Teil war bereits bereits am Freitag nach Schleiz gefahren, um ausgeruht am Samstag zum Wettkampf zu erscheinen.

Tim, unser erster Starter, konnte sich in seiner Altersklasse wieder einmal ohne größere Probleme durchsetzen. Nach zweimaligem Vortragen seiner Heian Nidan und im Finale mit einer Heian Sandan, hatte er sich den 1.Platz in seiner Klasse gesichert.

Stunden später kam dann der Pool von Leah an die Reihe. Mit einem guten Kata-Vortrag und ein bisschen Glück konnte auch sich Leah den 1.Platz sichern.

Nach weiteren 3 Stunden Wartezeit bekam unsere Helene ihre Chance. Hier ist dem Veranstalter ein Fehler unterlaufen, der sich leider von Züllich Sensei nicht mehr korrigieren ließ: Helene startete eine Altersklasse höher, und das auch noch in der Allkategorie, in der es keine Kyu-Grad-Begrenzung gibt! Das bedeutete nach einer sehr guten Heian Nidan leider das sofortige Aus für Helene gegen die älteren und weitaus erfahreneren Kader-Kata-Athleten. Helene war sehr traurig über das Ergebnis, hat aber dennoch ihre hervorragende Leistung gezeigt.

Nach weiteren Stunden, die man nicht mehr zählen wollte, wurde Charleene aufgerufen. Hier wartete Charleene gemeinsam mit Trainer Züllich Sensei über eine halbe Stunde am Pool, bis es losging. Im Kumite U16 -54Kg zeigte Charleene, dass sie auch nach vielen Stunden des Wartens noch konzentriert Kämpfen konnte. Trotz eines Null zu Null Endstands gewann Charleene durch die Kampfrichterentscheidung den 1.Platz. Nach weiteren Warten ging es dann endlich weiter mit der Allkategorie.  Nun hieß es: Alles oder Nichts! Der zweite Sieg sollte her! Charleene geriet sehr schnell in einen Rückstand gegen eine sehr kräftige, technisch gute und zudem schnelle Gegnerin. Sie blieb jedoch dran und ließ sich nicht beeindrucken. Dann demonstrierte Charleene ihr bereits gutes technisches Können mit einem Ushiro Ura-Mawashi Geri Jodan (rückwärts gedrehter Halbkreisfußtritt zum Kopf), der ihren Rückstand in einen Ausgleich verwandelte. In der letzten Sekunde verlor Charleene leider dennoch, da ihre Konzentration nachließ und sie nicht mehr die Vorgaben von Züllich Sensei umsetzen konnte. Damit erlangte sie den zweiten 3.Platz.

Und es vergingen wieder einige Stunden, bis Phillip nun endlich an der Reihe war. Es war sein allererster Wettkampf und Phillip war entsprechend aufgeregt. Aber er sicherte sich dennoch den 2. Platz im Kumite!

Um 19.00 Uhr sollte nun endlich Jennifer ran kommen. Nach dem Aufruf stand sie zusammen mit Züllich Sensei bis 20 Uhr am Pool – und nichts passierte. Die ersten Kampfrichter gingen nach Hause, die nicht mehr benötigten Kampfflächen wurden abgebaut. Dann hieß es am Kampfrichtertisch, dass es sich weiter verzögert würde. Hier brachte Züllich Sensei nun seinen Unmut beim Veranstalter klar zum Ausdruck, so dass Jennifer um 20.30 Uhr nun endlich an die Reihe kam. Die erste Kata ging leider daneben, dann das Warten auf die Trostrunde. Jetzt nochmal konzentrieren auf die Trostrunde, aber die anderen Teilnehmer waren einfach zu stark und zu routiniert, so dass Jennifer leer ausging.

Nach einem harten, 20-stündigen Wettkampftag kamen dann auch die letzten Teilnehmer unbeschadet zu Hause an.

Es ist hervorzuheben, dass alle Teilnehmer ihr Bestes gaben und teils sehr gute Leistungen zeigten. Andere Starter konnten mit dem Glück des Tüchtigen auch ihren Erfolg feiern. Es ist sehr zu bedauern, dass es zu organisatorischen Fehlern durch den Veranstalter kam, welche zum Nachteil einiger Teilnehmer waren. Züllich Sensei war dennoch sehr begeistert vom tollen Zusammenhalt unter den Athleten: Gewinner werden gefeiert und Verlierer werden aufgefangen.

Der Vorstand gratuliert allen Teilnehmern und den Platzierten!

Banzai Cup 2018
Berliner Kata Cup 2018