3.Dan für Dana Krückmeyer in Japan
Karate-Vorführung am 13. Dezember 2014

Am 17.12.2014 um 19:30 Uhr begann die 1. Karate-Prüfung

Für alle Karateka, die seit Oktober bei jedem Training mit Fleiß und Konzentration fleißig üben, wurde es Ernst:

Pünktlich begann das Training – und diesmal war es eine Prüfung. Unter den kritsichen Blicken von Züllich Sensei begann ohne Ansage die Prüfung zum 9. Kyu (weißer Gürtel).

Nachdem die Trainingszeit fast vorüber war, kamen die ersten neugieren Fragen – wann es denn nun losginge mit Prüfung. Und wer Züllich Sensei kennt, weiß, dass jedes Training bei Ihm auch eine Prüfung ist und auch immer entscheidend sein wird für das Erlangen weiterer Qualifikationen.

Wie in Japan üblich, macht Züllich Sensei die Prüfungen immer bereits im Training und ein formeller Test rundet die Einschätzung des Prüfers nur noch ab. Je höher die Qualifizierung, desto schwieriger wird die Prüfung. Schritt für Schritt wird im Karate gearbeitet. Dazu gehört auch, dass der Schüler entsprechend technisch und persönlich stärker wird.

Karate heißt, es zu tun! Und nicht nur dann, wenn mal wieder eine Prüfung ansteht. Das regelmäßige und ernsthafte Üben steht im Vordergrund. Und dabei kann auch gelacht werden, wie die 90 Minuten Prüfung/Training am 17.12.2014 zeigten.

Wir gratulieren allen Prüfungsteilnehmern zur bestanden Gürtelprüfung!

3.Dan für Dana Krückmeyer in Japan
Karate-Vorführung am 13. Dezember 2014